Zeolith Filter Innenfilter luftbetrieben

Artikelnummer: AR89

Kategorie: Filter Zeolith Innen- und Außenfilter


9,95 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (DHL Versandklasse 1 bis 5 kg)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

St.


Beschreibung

Zeolith Filter zum kleinen Preis

Bei der riesigen Auswahl an Aquarien-Filtern fällt es oft schwer die richtige Entscheidung zu treffen.
Darum bieten wir Ihnen hier den richtigen Filter an und erklären Ihnen auch warum dies, nicht nur unserer Meinung nach, der beste und effektivste Filter Aquarium Filter überhaupt ist.

1000 x verkauften wir diesen Filter mit besten Resonanzen in einer einfachen Version mit einer Flasche als Filterbehälter. Züchter/Halter von Garnelen, Diskus, etc. sind von diesem Filter begeistert, weil damit keine Jungbrut angesaugt werden kann und zudem allerbestes Filterergebnis durch das Zeolith als optimalstes Filtermaterial erreicht wird. 

 

Weil dieser Filter überzeugt wird dieser nun im professionellen Gehäuse hergestellt. 
 
Auch neu, bieten wir den Zeolith Filter nun mit eingebauter Kreiselpumpe zum kleinen Preis an - siehe Einstellung: 

Das besondere an unserem Zeolith Filter ist, dass dieser effektiver als mancher mit Schaumstoff, Watte, usw. falsch bestückte 3 Liter Außenfilter ist, weil Zeolith das Filtermedium Nr. 1 und von keinem anderen Material zu schlagen ist. Viele Infos über das Zeolith, warum es Fische, Pflanzen und Bakterien so gut tut, finden Sie auf der AquaRichtig Seite in den Tipps rund um das Aquarium, Stellungsnahmen zu Forenbeiträgen und in unserer Zeolith Einstellung selbst.

Fachlich ganz klar ist, dass eine optimale vollbiologische Filterung nur, und nur dann funktionieren kann, wenn der Weg durch das Filtersubstrat und die Fließgeschwindigkeit des Wassers möglichst gering sind - siehe auch unten:

Sie erhalten unseren Zeolith Filter komplett mit Filtergehäuse, Förderpumpe (ohne Luftpumpe, die bei Bedarf extra zu bestellen ist, oder aber gleich Motor betrieben wählen) und 1 Kg Zeolith zum sofortigen Einsatz. 
Durchmesser: 8 cm
Höhe: 20 cm
Höhe Förderpumpe: 44 cm individuell kürzbar auf 25 cm

Für Garnelen Becken fertigen wir die Filter auch nach Maß mit einer Höhe von 15 cm an.

Dieser Filter ist als Alleinfilter für Aquarien bis 120 Liter zur vollbiologischen Filterung besser als jeder andere Filter für diese Beckengröße.

Viele unserer Kunden stellten Ihre Außenfilter komplett zur vollbiologischen Filterung mit Zeolith um und setzten unseren Zeolith Filter zusätzlich zur mechanischen Filterung ein.

Warum???
Weil erwiesen ist, dass Algen nichts mit hohen Nitrat und Phosphat Werten zu tun haben, sondern  Ammonium das Algen Makro-Element ist welches von dem Zeolith mechanisch wirkend durch Ionenaustausch aufgenommen wird. Dies erklärt warum Zeolith gefilterte Aquarien seltener Algen aufweisen.

 

Und unten unsere Bedienungsanleitung mit weiteren Informationen:
 

Bedienungsanleitung Zeolith Filter.
Gilt auch so für unsere Phosphat Filter.
(Inklusive was man über Zeolith-Filter und Filter allgemein wissen sollte.)

Wir liefern den Zeolith Filter mit 1 Kg Zeolith extra verpackt aus.

Bekanntermaßen werden Pakete auf Förderbänder geworfen und auch bei der Verladung geht man damit nicht gerade zimperlich um.
So kam es vor, dass bei Erhalt das Zeolith nicht mehr in dem Filter, sondern lose in dem Paket zu finden war.

Inbetriebnahme des Filters:
Schieben Sie den gebogenen Auslauf  vorsichtig, damit er nicht zerbricht, von oben in das lange Förderrohr.

Sie haben damit eine Höhe der Förderpumpe von 34 cm die auf 44 cm Höhe durch heraus ziehen des Auslaufbogen einstellbar ist.

Der Filterauslauf sollte für eine gute Oberflächenbewegung des Wassers ? wichtig für Gasaustausch H2O/CO2 ? immer halb über und halb unter der Wasseroberfläche einströmen.

Sie können die Gesamthöhe der Förderpumpe auch bei Bedarf kürzen indem Sie das Teil unten, wo der Luftschlauch aufgesteckt wird abnehmen und das Rohr auf die gewünschte Länge zuschneiden. Das geht auch mit einem scharfen Messer oder einem Sägemesser, wenn keine Säge zur Hand ist. (Vorsicht auf die Finger!)

Reichen Ihnen die 44 cm Gesamthöhe nicht aus um das Auslaufrohr wie oben beschrieben auf die Wasseroberfläche zu bringen dann können Sie den Zeolith Filter auch im Becken auf einen Einrichtungsgegenstand, wie z. B. einen flachen Stein stellen.
Da wir von 6 cm Kies Bodengrund ausgehen reicht die Anlage bei Auslieferung für 50 cm hohe Becken noch aus.

Nachdem Sie diese Vorbereitungen getroffen haben bringen Sie den Luftschlauch am unteren Teil der Förderpumpe an und führen Sie diesen durch das mittige Loch in der Filterschaum-Platte.
Stellen Sie die Förderpumpe so in das Filtergehäuse, dass das Förderrohr mittig senkrecht in dem Gehäuse steht.

Halten Sie das Rohr in dieser Position und füllen Sie den Zeolith Filter mit dem Zeolith bis 2,5 cm unter den obigen Rand des Gehäuses auf.
Nun führen Sie auch die Filterschaum-Platte über das Auslaufrohr auf den geraden Teil des Förderrohres und verschließen mit der Schaumgummiplatte den Zeolith Filter.

Stellen Sie den Zeolith Filter an den gewünschten Platz im Aquarium, schließen Sie die Durchlüfter-Pumpe an und starten Sie mit der effektivsten Filterung die möglich ist.

Richtige Filterung bedeutet, dass der Weg durch das Substrat möglich kurz und die Fließgeschwindigkeit des Wassers nicht zu schnell sein sollte. Bakterien haben keine Widerhaken um sich an Substrat zu klammern und mögen auch keine Rundfahrt durch das Aquarium 
J
Dadurch, dass das Wasser über den Rand des Zeolith Filters fließt ist gewährleistet, dass das Wasser das gesamte Filtermaterial durchfließen kann.
So gibt es keine Passagen von zugesetztem Filtermaterial in dem aerobe Bakterien ersticken weil sich Wasser physikalisch bedingt den Weg des geringsten Widerstandes sucht und somit zugesetztes Material nicht mehr durchfließen würde.
Zusetzen kann sich lediglich die Filterschaum-Platte an deren Verschmutzungsgrad Sie erkennen wie fantastisch der Filter arbeitet.

Bei Bedarf entfernen Sie mit wenigen Handgriffen die Filterschaum-Platte und waschen diese unter der Wasserleitung gründlich aus.

Sollten Sie den Zeolith Filter als Alleinfilter zur vollbiologischen Filterung ein setzen so reinigen Sie bei Bedarf immer nur die Filterschaumplatte, aber nicht das Zeolith.
Kostbare Bakterienkolonien sollten nicht zerstört werden!
Eine wirklich vollbiologische Filterung beginnt gerade nach ca. 3 Monaten weshalb vollbiologische Filter auch eine möglichst lange Standzeit von mehreren Monaten haben sollten.

Dieses erreichen Sie leicht mit unserem Zeolith Filter, mit dem wir und viele Kunden gut 6 Monate ohne Reinigung, außer der Filterschaum-Platte auskamen.

Bei starkem Verschmutzungsgrad kann man natürlich auch das Zeolith reinigen indem man dieses in eine Schüssel mit Aquarienwasser gibt und nur leicht schwenkend von Schmutz befreit ohne Bakterien zu zerstören. Bis auf das Zeolith kann natürlich der gesamte Filter gründlich mit klarem Wasser gereinigt werden.

Wenn Sie unseren Zeolith Filter zur mechanischen Filterung nutzen um Stoffe wie Ammonium und viele andere Ionen austauschend aus dem Wasser zu entfernen, dann können Sie sicher sein, dass Sie auch zu diesem Zweck den idealsten Zeolith Filter überhaupt besitzen.
In einem Forum, wo sonst auch wieder, wurde behauptet, dass wir nur unsere Flaschen mit Zeolith verkaufen wollten und richtige Zeolith Filter besser seien, da diese viel mehr Leistung haben würden.

Das mit den Flaschen hat sich erledigt weil die Gehäuse nun professionell aber immer noch zum kleinen Preis, mit völlig identischer, optimalster Funktion des Vorläufers sind.

Was aber bitteschön ist ein richtiger Zeolith Filter?

Einer mit 1000 Liter oder mehr Pumpenleistung etwa?

Weit gefehlt, denn die Kriterien für eine vollbiologische Filterung mit geringer Fließgeschwindigkeit des Wassers wie oben beschrieben sind fachlich nachweisbar belegt.
Nicht ohne Grund gibt es Rieselfilter die sich bei Insidern durchgesetzt haben aber ansonsten, vielleicht auch preislich bedingt von angeblichen Super-Filtern mit riesiger Leistung und gewaltigem Filter-Volumen, oder anders herum von Filterchen mit viel Leistung und kaum Filter-Volumen in den Schatten gestellt wurden.
Auch die vielgepriesenen Mattenfilter bringen übrigens nicht das was davon erwartet wird, denn hier stimmt meist nicht einmal die erforderliche Fließgeschwindigkeit und zum anderen unterliegt dieser dem Kriterium oben, dass zugesetztes Material nicht mehr von Wasser durchströmt wird.

Hier auch noch einmal zur Verdeutlichung wie sich die physikalischen Kräfte in Bezug auf Wasser auswirken:
Nur weil sich Wasser den Weg des geringsten Widerstandes sucht kommt es zu Naturkatastrophen weil Wasser sich nicht zwingen lässt den Weg zu strömen den man möchte und vielleicht mit Kanälen vor gegeben hat.
So ist es auch in Filtern wo sich das Wasser bei Zusetzung der Filtermaterialien eigene Wege ohne Widerstand sucht und dann Kanäle bildet wo es leichter durch kommt, sei es auch an der Außenwand des Filters hoch ohne Filtermaterialien noch zu passieren.

Warum ist das bei unserem Zeolith Filter anders und warum ist dieser besser und effektiver zur vollbiologischen und mechanischen Filterung?

Vollbiologisch oben schon beschrieben und nun kommt der Knackpunkt der mechanischen, Ionen austauschenden Filterung.
Süß und Meerwasser Aquarianer setzen Zeolith Filter zur mechanischen Filterung ein um Stoffe aus dem Wasser zu entfernen.

Bei der mechanischen Filterung Ionen austauschend kommt ebenfalls zum tragen, dass mit hoher Fließgeschwindigkeit der Austausch der Ionen nicht funktionieren kann wenn das Wasser zu schnell an dem austauschenden Medium vorbei strömt.
Das beste Beispiel sind die Ionenaustauscher-Harze in Vollentsalzern von denen bekannt ist, dass der Ionenaustausch  am besten in schlanken Säulen wie unserem Zeolith Filter und einer maximalen Fließgeschwindigkeit des Wassers von 60 l/h oder weniger funktioniert.
Auch Zeolith ist ein Ionenaustauscher der genauso diesem Kriterium unterliegt.

Mit Eisen III Hydroxid betriebener Filter zur Phosphatentfernung mit großer Leistung hätte auch einen sehr starken Abrieb des Adsorber-Materials mit Feinstaub Einbringung in das Wasser zur Folge.

Nächstes Kriterium ist der Wassereinlauf um möglichst alle austauschenden, oder zu filternde Medien gleichzeitig zu erreichen, was nicht mit einem Wassereinlauf auf einer Seite funktioniert da die gegenüber liegenden Medien nicht mit Wasser versorgt werden und auch keinen Ionenaustausch/Filterung vornehmen können.
Auch hier erfüllt unser Zeolith Filter diese Bedingung indem das Wasser von oben nach unten über das gesamte Material verteilt wird.    
Ein weiterer Vorteil ist die sichtbare Erkennung des Verschmutzungsgrades und leichte Reinigung der Filterschaum-Platte bei Bedarf.

Regenerierung von Zeolith zur mechanischen Filterung mit Aufnahme von Stoffen:

Zeolith kann immer wieder regeneriert werden und ist kein Einmalprodukt wie oft behauptet wird. Auch für die vollbiologische Filterung ist es immer einsetzbar und verwendbar.

Um unseren Zeolith Filter zu regenerieren brauchen Sie 1,0 Liter Wasser und 5 ? 10 g  normales, jodfreies Kochsalz.
Lösen Sie das Kochsalz gut und vollständig in dem Wasser auf, leeren Sie das Aquarienwasser aus dem Zeolith Filter und füllen Sie die Kochsalz Lösung in den Zeolith Filter.

Diese Lösung lassen Sie 24 ? 36 Stunden, gelegentlich etwas geschüttelt in dem Filter stehen.
Anschließend spülen Sie das Zeolith im Filter leicht schüttelnd mit warmem Wasser aus und schütten es dann in den Abfluss.
Filter wieder in das Aquarium setzen und es werden wieder Stoffe aufgenommen.

Sollten noch Fragen dazu sein, dann sind wir gerne für Sie da.

Ihr Aquarichtig Team

Eigenes Produkt: Wir stellen dieses Produkt für unsere Kunden her und liefern dieses nicht in Extra-Verpackung aus, welches den Preis erhöhen 

 


Versandgewicht: 2,00 kg
Artikelgewicht: 2,00 kg

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.