Dennis Furmanek www.aquarichtiger.de Die aquaristische Inkarnation des Flacherdlers. (Whow) 23.07.2019 12:49

Auf so einen Schwachsinnsartikel zu antworten tun wir nur wegen der Belustigung unserer Leser die zahlreich Freude zeigen, dass dem Flacherdler endlich mal richtig Paroli geboten wird.
http://www.aquarichtiger.de/aquarichtigs-gesammelter-unsinn-ueber-wasserpflanzen/theorie-und-praxis-bei-aquarichtigoder-die-aquaristische-inkarnation-des-flacherdlers.html

 

Wie schon geschrieben, nehmen Pflanzen auch in geringer Menge Ammonium auf.
Manche Autoren gehen auch davon aus, dass Ammonium die bevorzugte Stickstoffquelle für Wasserpflanzen ist.

Richtig süß und goldig, dass Furmanek es Standort abhängig macht, während wir von generell schreiben.
Die Präferenz dieser Pflanzenarten für Ammonium als Stickstoffquelle ist die Folge der physikalisch-chemischen Bedingungen an ihrem Standort. Ammonium-adaptiere Pflanzenarten leben regelmäßig an Standorten, an denen Bedingungen vorliegen, welche die Nitrfikation behindern. 
Diese Faktoren sind Sauerstoffarmut, niedriger pH-Wert, Hitze, Kälte oder Trockenheit. Deshalb ist Ammonium die dominierende anorganische Stickstoff-Verbindung an solchen Standorten.


Walstadt publiziert zum Beispiel, dass Wasserpflanzen die Aufnahme von Ammonium bevorzugen, schreibt aber auch, dass Ammonium die Nitrataufnahme hemmt.

 

Andere wie Thomas erklären dazu:
Mit dem Wissen, das Nitrat ein wichtiger und unerlässlicher Botenstoff für Pflanzen ist würde sich die Pflanze selbst in Ihrer Funktion hemmen, würde diese rein Ammonium aufnehmen.
Richtig ist, dass Pflanzen in geringer Menge Ammonium aufnehmen, wie auch von uns so dargestellt, aber nicht als bevorzugte Stickstoffquelle.
Das Ammonium wird sofort in Amminosäuren und Amine gewandelt woraus dann weitere Amminosäuren entstehen.

Wir hoffen es so richtig widergegeben zu haben.

Laut Furmanek und seinen Ammonium Junkies brauchen Pflanzen doch kein Nitrat und reine Ammonium Versorgung ist optimal!!

Nitrat sorgt für schnelles Wachstum, dem Ziel aller Aquarianer, während Ammonium das Wachstum hemmt, da es auch wesentlich langsamer als Nitrat aufgenommen wird.

 

D

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.