Sagenhaft lachhaft, das Fachwissen des Dennis Furmanek auf www.aquarichtiger.de 05.03.2020 10:57

Der Möchtegern hat aber wieder sehr schnell reagiert und das zeigt, dass er ständig auf unserer Webseite herum schnüffelt um wieder haltlose Thesen aus unseren Artikeln zu konstruieren.

Mit jeder Schmiererei stellt er sich aber selbst ein weiteres Armutszeugnis aus.
Hier wieder einmal zu dem stark sauren Kationen Austauscher der seiner unbedeutenden und lächerlichen Meinung nach ja das Aquarienwasser mit Säuren belastet.

""Sich mittels stark saurem Kationentauscher ein Gemisch verschiedenener Mineralsäuren (vornehmlich Salzsäure, Schwefelsäure, Salpetersäure) herzustellen und damit zu entcarbonisieren, geht wundersamerweise nicht mit den von AquaRichtig für vorhergenannte Methode prophezeihten Katastrophenszenarien einher. Vermutlich nur, weil AquaRichtig es empfielt. Blöderweise wissen die Aquarienpflanzen die in mittels Mineralsäure – unter anderem mit Salzsäure – erzeugtem carbonat-weichem Wasser prächtig gedeihen, nichts davon, wie sie sich nach der Lex AquaRichtig zu verhalten haben."
http://www.aquarichtiger.de/polemik/die-beitraege-von-aquarichtig-sind-legendaer.html

Das mit den Pflanzen die zu blöd sind etwas davon zu wissen ist natürlich wieder besonders lustig.

In unserer Beschreibung zu dem stark sauren Kationen Austauscher beschreiben wir ausführlich aus was und welche Säuren bei der Teilentsalzung entstehen.
Siehe:
Der Kationen-Austauscher stark sauer nimmt im Gegensatz zu dem schwach sauren Kationen-Austauscher alle im Wasser vor kommenden Kationen auf.

Im Austausch gegen die Kationen werden H+ Ionen an das Wasser ab gegeben, die das saure Wasser aus machen.
H+ Ionen wirken sich auf den pH-Wert des Wassers aus, der am Ausgang des Austauschers mit pH von ca. 3,0 vor liegt.

Die Salze des Eingangs-Wassers reagieren hier zu Säuren und es entsteht aus den Hydrogen-Carbonaten von Calcium und Magnesium Kohlensäure und aus den Sulfaten entsteht Schwefelsäure.

Aus Kaliumnitrat entsteht Salpetersäure und aus Natrium-Chlorid entsteht Salzsäure.

Die Hauptmenge der Säuren ist hier die Kohlensäure, da die Karbonathärte in der Regel zur Gesamthärte des Wassers etwa 2/3, als Beispiel KH 8 und GH 12 beträgt.

https://www.aquarichtig.de/Funktion-Vollentsalzer-Teilentsalzer-Osmose-Anlagen-zur-Wasseraufbereitung

Was passiert aber mit den bösen Mineral Säuren wenn das Wasser wieder aufgehärtet oder mit Leitungswasser gemischt wird?


Das Fragezeichen müssten wir eigentlich an den Möchtegern Biologen weitergeben aber wir ersparen ihm die Mühe wieder zu googeln.
Normalerweise recherchiert man erst bevor man Blödsinn schreibt aber so stark angeschossen wie er ist sehen wir darüber hinweg, zumal er ja scheinbar wirklich eine Laborkraft und kein Gelehrter ist wie er es gerne sein möchte.

Die Kohlensäure die aus Magnesium und Calcium Hydrogencarbonaten entsteht kann durch belüften oder abstehen des Wassers als CO2 ausgetrieben werden.

Dann sind da noch die für Furmanek gefährlichen Säuren auf welche die Pflanzen blöderweise nicht reagieren.

Wird das Wasser nach dem stark sauren Kationen Austauscher wieder mineralisiert entstehen wieder Hydrogencarbonate und die Säuren wie Salz, Schwefel oder Salpetersäure reagieren wieder mit den Hydrogencarbonaten und es entsteht aus diesen wie durch Zauberei Kohlensäure und CO2.
Darum empfehlen wir auch das teilentsalzte Wasser außerhalb des Aquariums auf die gewünschten Werte zu bringen.
Gut, dass die Pflanzen in AquaRichtig Aquarien dies schlauerweise wissen und nun wahrscheinlich auch in einigen anderen Aquarien!!!  

Dümmer uns etwas anhängen zu wollen geht nimmer!

Sagenhaft ist lediglich der Blödsinn den der Obergescheite vom Stapel lässt und sein Nichtwissen in vielerlei Hinsicht.

Der Vorhalt des angeblich am 14.01.2020 veröffentlichten Artikels ist auch lächerlich und ein weiterer Versuch uns etwas unter zu jubeln.
Richtig ist, dass der Artikel an dem 14. begonnen wurde wir aber die Füße still hielten in der Hoffnung, dass keine weitere Schmiererei mehr erfolgt.
Der Beitrag wurde definitiv und nachweislich erst am 0.4.03. aktiv gemacht und in das Netz gestellt nachdem wir Kenntnis von der neuesten Schmiererei vom 25.02. erhielten.
Netter Versuch Furmanek!

Wegen so einem sind wir mit Sicherheit nicht überfordert und drehen auch nicht hohl, denn wir amüsieren uns königlich über jedes weitere Armutszeugnis der Laborkraft Furmanek.

Der Meinung unserer Leser nach reagieren wir nicht unsachlich sondern sehr sachlich indem wir richtig stellen und das geschriebene auch logisch und nicht verworren wie Furmanek es tut begründen können.*****

Große Worte kann er schon machen, aber es steckt nichts dahinter als heiße Luft und daran ändern auch noch so geschwollen klingende Schmierereien gegen uns nichts.

Zudem sind wir der Meinung, dass man, wenn man versucht Überlegenheit in Wort und Schrift aus zu spielen auch auf Rechtschreibfehler en Masse achten sollte.

Wer im Glashaus sitzt sollte eben nicht mit Steinen werfen sondern vielleicht doch im sicheren Keller bei seinen 80 Aquarien bleiben!

*****
Passend dazu kam auch eben, am 05.03.2020 um 10.14 Uhr (Original liegt natürlich auch vor) die Nachricht unten herein.

 

Nachricht:

 

 

Hallo,
herzlichen Glückwunsch. Sie haben es geschafft, dass ich lese, viel lese . Also Ihre Internetseite ist mega!!! Ich lese wirklich sehr wenig aber Ihre Seite habe ich förmlich verschlungen.Sehr viel Neues für mich . Ich pflege bislang nur Malawis und seit ca 4 Wochen halte ich noch 6 Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche . Natürlich in verschiedenen Becken.

 


Und schon wurde gerade eben wieder eine neue Schmiererei von Furmanek auf seiner Witz Seite eingestellt.

Da wir keinen Urlaub haben lassen wir es darauf beruhen und widmen uns wieder sinnvolleren Tätigkeiten.
Angenehmes rotieren Furmanek und einen schönen Urlaub.
 




 

X

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.